Datenspione im Internet

Datenspionage beschäftigt sich damit, sich Informationen von anderen Firmen oder Privatpersonen zu beschaffen und das alles auf dem technischem Weg. Die Datenspionage findet dabei meistens ihren Weg über das Internet zu den Rechnern der Betroffenen.

Die auch Spyware genannte Datentechnik wird auch oft mit AdWare assoziiert. Diese ist aber eigentlich eine sehr harmlose Software, die lediglich Werbung einblendet. Antivirenanbieter schalten oft Werbung auf die Rechner ihrer Kunden. Es gibt aber auch weitaus nervigere und hartnäckigere Spyware, die nur schwer wieder vom Computer entfernbaren Programme schicken auch noch Wochen, nachdem man sie – scheinbar- vom Computer entfernt hat Daten der Nutzer an Firmen.

Im Fadenkreuz steht vor allem das soziale Netzwerk Facebook, das ungestraft Daten seiner mehr als 900 mio. Nutzer an Firmen weiterleitet, damit diese dann wiederum Werbung auf den Seiten der Facebooknutzer schalten können. Bei Facebook werden die Nutzer allerdings bei der Anmeldung auf der Seite darüber informiert, dass ihre Daten weitergegeben werden. Holt man sich allerdings die Daten von Leuten ohne ihre Zustimmung zu haben, macht man sich strafbar und kann mit Geldstrafen von bis zu 50.000€ belangt werden.

VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 5.0/5 (5 votes cast)
VN:F [1.9.16_1159]
Rating: +5 (from 5 votes)
Datenspione im Internet, 5.0 out of 5 based on 5 ratings

9
Share
admin